Betriebliche-Vorsorge

unabhängig und unverbindlich vergleichen

Betriebliche Altersvorsorge - bAV - Fragen und Antworten für Arbeitnehmer

 

Kann man während der Vertragslaufzeit über die Ansparsumme verfügen?

Anders als bei einer privaten Altersvorsorge ist es bei einer betrieblichen Altersvorsorge nicht möglich, während der Vertragslaufzeit über die Ansparsumme zu verfügen. Die betriebliche Altersvorsorge stellt die dritte Säule der Altersversorgung dar und ist prinzipiell darauf ausgelegt, den Arbeitnehmer bei Erreichen des Rentenalters oder bei Eintritt von Invalidität oder die Hinterbliebenen bei Tod des Arbeitnehmers eine zusätzliche Absicherung zur gesetzlichen Rentenversicherung zu bieten.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

Bedient man sich während der Vertragslaufzeit aus der betrieblichen Altersvorsorge, so wird in Frage gestellt, ob diese Vorsorge tatsächlich für das Alter getroffen wurde. Auch wenn das entnommene Kapital wieder vor Ablauf der Vertragslaufzeit eingezahlt wird, sind die gesetzlichen Voraussetzungen für die betriebliche Altersvorsorge nicht mehr gegeben. Der Arbeitnehmer kann erst beim Erreichen des Rentenalters über die Ansparsumme verfügen oder eben bei Eintritt eines Invaliditätsfalles oder beim Tod des Arbeitnehmers dessen Hinterbliebene.

Da im Sinne der Finanzverwaltung bei vorheriger Entnahme aus der betrieblichen Altersvorsorge das Geld nicht für das Alter genutzt wird, fallen ebenfalls die Voraussetzungen für die staatlichen Förderungen weg. Ebenso begibt sich der Arbeitgeber in die Gefahr, dass die pauschale Versteuerung der Beiträge nicht mehr möglich ist. Dies kann auch rückwirkend der Fall sein.

Zurück zu den Fragen und Antworten