Betriebliche-Vorsorge

unabhängig und unverbindlich vergleichen

Betriebliche Altersvorsorge - bAV - Fragen und Antworten für Arbeitgeber

 

Haben Arbeitnehmer generell einen Rechtsanspruch auf eine bAV?

Arbeitnehmer haben einen generellen Rechtsanspruch auf eine Entgeltumwandlung, die sie dann in eine Form der bAV, meist die Direktversicherung, einzahlen können. Einen Rechtsanspruch, dass der Arbeitgeber eine bestimmte Form der bAV anbieten muss, gibt es jedoch nicht. Das heißt, jeder Arbeitgeber ist grundsätzlich frei in der Entscheidung, eine bAV anzubieten.

Er kann sich jedoch nicht davor schützen, dass seine Mitarbeiter ihren Rechtanspruch auf die Entgeltumwandlung geltend machen. Dabei muss der Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer einen Vertrag mit der Direktversicherung abschließen. Das gesamte Renditerisiko, sowie die Verwaltung gehen auf den Versicherer über. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Entgeltumwandlung durchzuführen und das Geld an den Versicherer weiter zu reichen. Er muss sein mit dieser Versicherung gegebene Pensionszusage jedoch nicht in den Bilanzen ausweisen.

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich

Der Verwaltungsaufwand für die Direktversicherung hält sich in Grenzen und sollte vom Arbeitgeber nicht als Belastung angesehen werden, schließlich erhält er selbst dadurch auch zahlreiche Vorteile. Unter anderem können nämlich bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze pro Jahr in die bAV, respektive die Direktversicherung eingezahlt werden. Wird dabei eine Entgeltumwandlung vollzogen, so bleibt dieser Maximalbetrag sogar steuerfrei und auch Sozialabgaben fallen auf diesen nicht an. Somit sparen Arbeitgeber und -nehmer gleichermaßen bares Geld. Wichtig in diesem Zusammenhang für den Arbeitnehmer: Wird eine Entgeltumwandlung durchgeführt, so besteht die Unverfallbarkeit der damit erworbenen Ansprüche mit sofortiger Wirkung.

Aufgrund der hohen Einsparungen, die auch die Arbeitgeber durch die betriebliche Altersvorsorge erfahren, sollten sie diese Möglichkeit als Chance ansehen, nicht nur, um Geld zu sparen, sondern auch, um den Mitarbeitern eine gewisse Motivation, einen finanziellen Anreiz zu gewähren. Zum Beispiel könnte man sich als Arbeitgeber an den Beiträgen beteiligen und würde somit auch eine erhöhte Unternehmensbindung erzielen können.

Zurück zu den Fragen und Antworten